Superhelden steigen auf und Bankkonten werden eingefroren

Wale schlagen Wellen, Superhelden steigen auf und Bankkonten werden eingefroren: Schlechte Krypto-Nachrichten der Woche

Bitcoin hat die letzte Woche damit verbracht, die 10.000-Dollar-Grenze zu sprengen, ohne es ganz zu schaffen, die Gewinnschwelle zu durchbrechen, da es in den letzten sieben Tagen um mehr als 1,5 Prozent gestiegen ist. Analysten haben das Scheitern des fünfstelligen Anstiegs auf drei Faktoren bei Bitcoin Future zurückgeführt: eine Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (Federal Reserve’s Federal Open Market Committee), die darauf hindeutete, dass der Arbeitsmarkt die Talsohle erreicht hat; die Liquidation von Short-Kontrakten im Wert von 14 Millionen Dollar; und eine anhaltende Zurückhaltung des Marktes, einen Preis von über 10.000 Dollar zu akzeptieren.

Anstiegs auf drei Faktoren bei Bitcoin Future zurückgeführt

Während die Münze weiterhin die 10.000-Dollar-Marke kitzelt, obwohl ein Wal beschlossen hat, mehr als 132.000 Bitmünzen zu bewegen. Das sind etwa 1,3 Milliarden Dollar. Der Umzug erfolgte in drei Transaktionen im Abstand von einer Minute. Die Identität des Wals bleibt ein Rätsel, aber es handelt sich wahrscheinlich um einen Tausch oder eine Verwahrungsdienstleistung.

Trotz der Kämpfe von Bitcoin gegen die Decke geht es dem Unternehmen immer noch sehr gut, danke. Neue Daten zeigen, dass sich die Münze in diesem Jahr besser entwickelt hat als andere Märkte, während der Statistiker Willy Woo einige Zahlen geknackt hat und herausgefunden hat, dass eine Investition von 1 Dollar in Bitcoin im Jahr 2009 heute eine Luxusyacht kaufen würde. Dieselbe Investition in Gold hätte genug Gewinn gebracht, um einen Schokoriegel zu kaufen. Es bringt also Unglück, wenn man vor elf Jahren statt in Gold in BTC investiert hat. Sie haben Süßigkeiten verpasst.

In anderen Nachrichten wurde ein 20-Jähriger in Kalifornien wegen Verschwörung zum Drahtbetrug angeklagt

Richard Yuan Li ist beschuldigt worden, bei SIM-Swap-Angriffen 20 Personen ins Visier genommen und versucht zu haben, einen in New Orleans ansässigen Arzt und Kryptogeldinvestor zu erpressen.

Li wird nicht in Blockchain Heroes erscheinen, einer neuen digitalen Sammelkartenserie, die jetzt von Joel Comm und Travis Wright, den Moderatoren des Bad Crypto Podcast, entwickelt wird. Die nicht fungiblen Spielsteine werden 50 Persönlichkeiten der Blockchain Heroes als Superhelden präsentieren. Comm und Wright geben ihre Identitäten nicht preis, aber sie werden Lady Lightning, Captain Currency und Data Avenger enthalten.

Einige Krypto-Währungshändler in China könnten jetzt schon einen Superhelden gebrauchen. Die örtlichen Strafverfolgungsbehörden haben die Bankkonten von 4.000 Händlern bei einer Razzia gegen Geldwäsche eingefroren. Unschuldige Händler können freundlich um die Wiederherstellung ihrer Konten bitten.

Deutschland geht es besser. Die Deutsche Börse wird im Laufe dieses Monats ein Bitcoin-unterstütztes Wertpapier auflisten. Das börsengehandelte Produkt stammt von der Investmentfirma ETC Group und wird auf dem Xetra-Markt notieren.

Und wenn der Gedanke an ein Bitcoin-unterstütztes ETC Ihren Appetit anregt, dann können Sie Ihren Durst mit etwas Coca-Cola stillen – zumindest in Australien und Neuseeland. Mehr als 2.000 Verkaufsautomaten dort akzeptieren inzwischen Bitcoin – aber nur Bitcoin, obwohl es Pläne gibt, auf andere Münzen auszuweiten. Das ist auch gut so, weil Prysmatic Labs die Einführung eines neuen Testnetzwerks für Ethereum 2.0 vorantreibt.

Und schließlich bekommen die Winklevoss Zwillinge, nachdem sie in The Social Network begehbare Rollen bekommen haben, endlich einen eigenen Film. Bitcoin-Milliardäre werden erklären, wie sie ihren 65 Millionen Dollar schweren Prozessvergleich mit Mark Zuckerberg in ein milliardenschweres Krypto-Vermögen verwandelt haben. Und Bitcoin kann nicht einmal 10.000 Dollar sprengen.

Der CFTC-Vorsitzende Heath Tarbert nennt zwei wichtige Bitcoin Profit Themen

Der CFTC-Vorsitzende Heath Tarbert nennt zwei wichtige Themen mit der “großen Mehrheit des Kryptos”.

Heath Tarbert, Vorsitzender der U.S. Commodity Futures Trading Commission, sprach an der Harvard Kennedy School im Rahmen einer Vortragsreihe über Finanzregelungen über die aktuelle Position der Agentur zu Kryptowährungen. Kurz gesagt, er sagt, dass er und seine Kollegen immer noch versuchen, den Raum zu verstehen, während sie gleichzeitig zwei der wichtigsten Themen der Branche identifizieren.

zwei wichtige Bitcoin Profit Themen

“Im Großen und Ganzen sind die beiden größten Probleme, die bisher bei der überwiegenden Mehrheit der Krypto – oder ich würde sagen, bei den “Problemen” – bestehen, die Nummer eins, die Bekämpfung der Geldwäsche und die Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung. Das sind also Dinge, die, wenn sie falsch gemacht werden, unsere AML/CTF untergraben könnten.

Deshalb haben wir vor kurzem eine Erklärung abgegeben, die vor zwei Freitagen von FinCEN, der SEC und der CFTC gemeinsam verfasst wurde und in der es heißt: “Wenn Sie eine unserer regulierten Einheiten sind, und selbst wenn Sie es nicht mit Produkten zu tun haben, die wir regulieren, sondern mit digitalen Vermögenswerten, Kryptowährungen usw., müssen Sie die Gesetze zur Bekämpfung der Geldwäsche, den Patriot Act usw. auf diese anwenden. In diesem Punkt waren wir uns also sehr wohl einig.

Das zweite Thema war der Anlegerschutz. Diese ICOs (Initial Coin Opfers) – die Menschen geben diese so genannten “Kryptowährungen, Vermögenswerte” heraus, und sie sind vielleicht nichts anderes als betrügerische Systeme. Das sind also die bisherigen Probleme.”

Obwohl es keine spezifischen Bitcoin Profit Prinzipien gibt, die die Branche leiten könnten, sagt Tarbert, dass sie auch über Fragen im Zusammenhang mit dem Margenhandel, der Verwahrung digitaler Vermögenswerte und Mark Zuckerbergs Krypto-Projekt Libra nachdenken.

“Erstens, ich denke, da ist die Ausgabe einer stabilen Wertmünze. Im Moment, wenn ein Vermögenswert durch eine Ware gesichert ist und wahrscheinlich unter unserer Gerichtsbarkeit stehen würde – aber es gibt eine ganze Reihe von Fragen, nicht nur, weil Sie das Hintergrundproblem haben und das potenzielle Laufrisiko und andere Dinge, über die wir zu sprechen beginnen…. der G7-Bericht – aber das Interessante an diesem speziellen digitalen Vermögen ist der potenzielle Umfang dafür.

Ich denke, zum ersten Mal gibt es die Möglichkeit einer globalen Stallmünze, und das wirft eine ganze Reihe zusätzlicher Fragen auf: Geldpolitik, systemisches Risiko, etc. Also arbeiten wir noch sehr viel durch und versuchen immer noch herauszufinden, was es ist und was es bewirkt.”

Harbert erklärt auch, wie die Agentur ein Unternehmen außerhalb ihrer Zuständigkeit ansprechen kann, um die Märkte zu schützen.

“Gerichtsbarkeit. So funktioniert es. Wenn es sich um eine Ware handelt, fällt sie in die Zuständigkeit der CFTC. Wenn es sich um eine Ableitung einer Ware handelt, dann regeln wir sie und haben auch Vollstreckungsbefugnisse. Wenn es sich nur um eine Ware handelt, haben wir nicht unbedingt eine Regulierungsbehörde, aber wir haben eine Vollzugsbehörde für Betrug und Manipulation.

Denn wenn Sie Betrug in einem Warenmarkt hätten, der nicht an einer Terminbörse war, könnte dies dennoch die Stabilität der Terminmärkte beeinträchtigen…. Theoretisch können wir also Kryptowährungsbörsen anstreben, die in die Vereinigten Staaten verkaufen, die keine registrierten CFTC-Börsen sind und nicht unbedingt bei der CFTC registriert sein müssten. Aber wenn es zu Betrug und Manipulationen kommt, weil sie unsere Märkte betreffen, haben wir theoretisch eine Durchsetzungskompetenz.”

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)